Verlagsgruppe Oetinger

Sabine Ludwig

Tanten-Alarm! Das Rätsel um die verschwundenen Mütter

Ganz eindeutig: Emily, Bruno und Sofia haben die schrecklichsten Mütter der Welt

Emily muss ihrer chaotischen Mama ständig aus der Patsche helfen, Bruno soll gegen seinen Willen Klavier spielen, und Sofia kann ihrer Mutter nie etwas recht machen. Nachdem sie auf www.schreckliche-muetter.de an einem Wettbewerb teilgenommen haben, geschieht ein Wunder: Ihre Mütter verschwinden und es tauchen nette Tanten auf, die den Kindern jeden Wunsch von den Augen ablesen. Doch irgendetwas stimmt nicht mit den Ersatzmüttern …

Mehr über den Roman Die schrecklichsten Mütter der Welt

Sabine Ludwig über ihre Mutter
© Andreas Eisenhart

Sabine Ludwig über ihre Mutter

Es gibt eine Geschichte von meiner Mutter, die typisch ist für ihr ganzes Leben: Als Dreijährige war sie mit ihren Eltern an der Ostsee. Im Winter. Meine Mutter, die zum ersten Mal das Meer sah, war davon so begeistert, dass sie sich hineinstürzte, mit Mütze und Mantel. Ähnlich geliebt wie das Meer hat sie auch Pferde. Sie hat nie verstanden, warum ich diese Liebe nicht teilte. Wann immer irgendwo ein Pferd auftauchte, musste ich mich draufsetzen. Erst nach einem schweren Sturz sah sie ein, dass aus mir nie eine begeisterte Reiterin werden würde. Sie hat sich und mich oft in gefährliche Situationen gebracht. Auf einem Wattspaziergang wären wir fast ertrunken, weil sie keine Ahnung von den Gezeiten hatte. Und bei einer Bergwanderung um ein Haar abgestürzt, weil sie den Weg abkürzen wollte. Und wer schafft es schon, in einem Berliner Park von einer Schlange gebissen zu werden? So etwas passierte nur ihr. Das Leben mit meiner Mutter war ungeheuer anstrengend, aber deshalb habe ich sie nicht etwa weniger geliebt, im Gegenteil. Sie ist nun schon seit vielen Jahren tot und fehlt mir sehr.

Emma Ludwig über ihre Mutter Sabine Ludwig

Das Schlimmste an meiner Mutter ist, dass sie Bücher schreibt. Ich kann ihr nichts erzählen, ohne dass es gleich in einem Buch verwurstet wird (was übrigens auch meine Freundinnen in Mitleidenschaft zieht). Wenn ich mich z.B. über einen schrecklichen Lehrer aufrege, kann ich sicher sein, dass ich genau das in einem ihrer nächsten Bücher wiederfinde. Das kann ja ganz lustig sein, aber auch peinlich (wenn der Lehrer das dann liest).

Aber welche Mutter ist schon perfekt? Für mich käme jedenfalls keine andere in Frage.

Muttertyp 1

Es gibt verschiedene Mutter-Typen. Wir haben euch hier einmal die wichtigsten zusammengestellt.

Vielleicht erkennt der eine oder andere von euch ja Ähnlichkeiten mit seiner eigenen Mutter…

Die Klammermutter

Die Mutter des Typs "Klammermutter" ist übervorsichtig und kann, wie ihr Name schon sagt, einfach nicht loslassen.

Ständig hat sie Angst, dass ihren Kindern irgendetwas zustoßen könnte, wenn ihr wachsames Auge einmal nicht über den Sprösslingen weilt.

Selbst große Kinder werden überall hin begleitet, ohne Rücksicht auf eventuelle Unannehmlichkeiten für den Nachwuchs.

Peinliche Situationen sind natürlich vorprogrammiert.

Wer möchte schließlich als Teenager noch in die Schule gebracht werden oder auf jedem Klassenausflug seine Mutter mit dabei haben.

Keinen Schritt können die Kinder der Klammermutter alleine gehen und kein Geheimnis bleibt vor ihr verborgen.

Mehr oder minder gefährliche Dinge sind natürlich gänzlich verboten.

Statt dessen haben die Kinder dieses Mutter-Typs immer das Gefühl, dass ein Schatten an ihrer Seite klebt, dem sie nur schwer entkommen können…

Muttertyp 2

Die Chaotin

Die Kinder dieses Muttertyps leben im Chaos, und das nicht zu knapp.

Nicht selten findet die chaotische Mutter ihr Schlüsselbund nach stundenlanger Suche schließlich im Tiefkühlfach. Das Portemonnaie ist sowieso immer weg, da ist das Suchen fast zwecklos. Ein beliebter Fundort ist allerdings die Waschmaschine, aus der sie des Öfteren direkt nach dem Einkaufen die Wäsche holt.

Irgendwie geht im Alltag der chaotischen Mutter immer alles schief.

Dass mal ein einziger Tag ohne Komplikationen verläuft, ist Wunschdenken und Wäsche, die auch nach dem Waschen noch in weißer Farbe erstrahlt, ist im Hause der Chaosmutter völlig unvorstellbar. 

Kein Wunder, dass dabei ihre Kinder schon zu kleinen Perfektionisten mutieren. Irgendjemand muss sich ja schließlich darum kümmern, dass alles richtig läuft.

Da auch der Urlaub oft in Gefahr ist, wenn die Familie der chaotischen Mutter erst kurz vor Abflug des gebuchten Fliegers aus der Haustür tritt, muss ja schließlich wenigstens irgendjemand daran denken, die Flugtickets mitzunehmen.

Und apropros Urlaub... irgendjemand sollte darauf achten, dass das Bügeleisen aus ist, wenn man das gesamte Wochenende in einer anderen Stadt verbringen möchte.

Und irgendwie sollten die Kinder der Chaosmutter es auch selber schaffen, sich Mittags zu versorgen. Nur für den Fall, dass die chaotische Mutter mal wieder nicht daran gedacht hat, dass die Bratkartoffeln im Kühlschrank schon über drei Tage alt sind. Auch wenn sie zu dem seit Monaten abgelaufenem Quark passen, auf dem sich schon eigene Kulturen bilden.

Irgendwie ist so eine chaotische Mutter ziemlich anstrengend, aber ehrlich gesagt auch unglaublich liebenswert.

 

Muttertyp 3

Die Ehrgeizige

Chopin, Mozart, Rachmaninoff.

Der Sohn in den Fußstapfen dieser berühmten Pianisten - ein Traum für das Exemplar ehrgeizige Mutter.

Seit geraumer Zeit schon gibt es Klavierstunden über Klavierstunden, die Hände müssen geschont und Note für Note muss geübt werden.

Da ist kein Weg zu weit, kein Geld zu knapp. Für ihren Traum würde die ehrgeizige Mutter alles tun.

Schwierig nur, wenn zu dem Sohnemann Klavier spielen grade mal so passt, wie Spaghetti zu Kohlrabi.

Aber selbst dadurch lässt sich das Exemplar der ehrgeizigen Mutter nicht beirren.

Die ehrgeizige Mutter gibt nicht auf. Ohne Rücksicht auf Verluste eifert sie ihrem Traum nach und schmiedet unbeirrt Pläne über Pläne.

Heute die Klavierstunden, in ein paar Wochen soll es schon der Klavierwettbewerb sein und später dann das Vorspiel am Konservatorium.

Und dabei hat sie eins mit allen anderen Müttern gemeinsam:

Sie wollen doch alle nur das Beste.

Muttertyp 4

Die Parteiische

Die parteiische Mutter kümmert es nicht, das die kleinen Biester, die sich Geschwister nennen, im Grunde genau wissen, was ihre älteren Geschwister auf die Palme bringt und es trotzdem und oft auch grade deshalb tun.

In den Augen der parteiischen Mutter sind die Kleinen unwissend und tapsig und haben große, runde Augen von denen sie sich gerne verzaubern lässt.

Ganz schön gewitzt, die kleinen Geschwister! Geübt wie ein Profifussballer spielen sie ihre Position aus und – natürlich - fallen grade die parteiischen Mütter total drauf rein.

Den Kleinen wird alles, aber auch alles erlaubt.

Die dürfen die weiße Tapete anmalen, halb zerdrückte Fliegen auf dem Teller der Schwester platzieren oder frech die schlimmsten Gemeinheiten sagen, ohne dass ihr Handeln auch nur angehend bestraft wird. Zu aller Ungerechtigkeit kommt noch hinzu, dass die parteiische Mutter auch immer nur das kocht, was die Kleinen mögen.

Ungerecht, einfach nur ungerecht ist es.

Und wenn es dem großen Geschwisterkind dann einmal zu viel wird, weil die kleinen Nervensägen es nun aber wirklich zu bunt getrieben haben, dann bekommt es als ältestes Kind mit einer gewissen Vorbildfunktion auch noch Ärger.

Zum Verrückt werden ist diese Ungerechtigkeit, die im Hause herrscht, wenn man diesen parteiischen Typ zur Mutter hat.

Mach mit!

ist ... ?

Zu welchem der folgenden Mutter-Typen gehört deine Mama?

Klammermutter
Chaotin
Ehrgeizige
Parteiische

Über die Autorin
© Andreas Eisenhart

Sabine Ludwig

Sabine Ludwig, 1954 in Berlin geboren und dort aufgewachsen, studierte Germanistik, Romanistik und Philosophie und arbeitete u.a. als Rundfunkredakteurin, bevor sie sich als Autorin und Übersetzerin selbstständig machte.

1983 bekam sie den Literaturpreis des Literarischen Colloquiums in Berlin,

1993 wurde sie im Rahmen des BETTINA-VON-ARNIM-PREISES in Hamburg ausgezeichnet.

Ihre Kinderbücher fallen durch Witz und Temperament auf und handeln sowohl von Alltagsproblemen als auch von völlig unrealistischen Dingen wie z.B. einem Mops, der mit einem Trick die ganze Familie rettet.

Mehr über Sabine Ludwig

Leseprobe

Wer ist Tante Anna?

Aus: Die schrecklichsten Mütter der Welt

Bruno hatte es an diesem schönen Junitag nicht besonders eilig, nach Hause zu kommen. Heute war Donnerstag und beim Gedan-ken an die drohende Klavierstunde bei Professor Griebel wurde ihm ganz flau.
Natürlich hatte er beim Vorspiel nicht dabei sein dürfen. »Die Geläufigkeit der linken Hand lässt sehr zu wünschen übrig«, hatte Professor Griebel seiner Mutter erklärt. »Er müsste einfach mehr üben und zusätzliche Stunden nehmen, dann hätte er durchaus eine Chance, bei unserem großen Sommerkonzert aufzutreten.«

Bei dem Stichwort »Konzert« hatte Brunos Mutter leuchtende Augen bekommen.
Seither musste Bruno jeden Tag üben, ob er wollte oder nicht. Nur wenn sein Vater abends nach Hause kam, schmerzlich das Gesicht verzog und sagte: »Ich hab schon Kopfschmerzen«, durfte Bruno den Klavierdeckel zuklappen.

Weiterlesen

Zum Ausdrucken

Türschild zum Ausdrucken

Für Mama verboten

Deine Mutter darf Dein Zimmer nicht betreten? Dann lade Dir hier Dein lustiges Türschild herunter und drucke es aus. Klicke dazu einfach auf den folgenden Link.

Türschild ansehen