Verlagsgruppe Oetinger

Die Torwächter-Trilogie

Hinein ins Abenteuer

Der Torwächter: Spannung pur!

Willkommen auf der Webseite der Torwächter-Reihe des beliebten Autors Markus Stromiedel! Hier findet ihr alle Informationen rund um die Bücher und den Autor. Schaut euch den spannenden Buchtrailer zum ersten Band an, schnuppert in die Bücher hinein oder ladet euch das Cover als Bildschirmschoner auf euren PC!

Der Torwächter - Die Bücher

Der Torwächter - Band 1

Ein rätselhafter Turm, der Simon magisch anzieht, zwei leuchtende Augen in der Dunkelheit, die unheimlichen Bilder im Atelier unter dem Dach. Seit Simon in das Haus seines Großvaters umziehen musste, häufen sich die merkwürdigen Ereignisse. Bei seinen Recherchen stößt Simon auf das geheimnisvolle Erbe der Torwächter. Ein Erbe, dem er selbst nicht entgehen kann ...

Mehr zu Der Torwächter (Band 1)

Buch in den Einkaufswagen legen

Der Torwächter - Die verlorene Stadt (Bd. 2)

Simon ist durch das Weltentor in eine Welt gelangt, die auf merkwürdige Weise seiner eigenen gleicht und doch vollkommen anders ist. Hier trifft er zu seinem Erstaunen auf seine Freundin Ira oder zumindest auf ein Mädchen, das so aussieht und sich so benimmt wie die Ira, die er kennt. Doch kann Simon dieser anderen Ira und ihren Freunden trauen?

Mehr zu Der Torwächter - Die verlorene Stadt (Band 2)

Buch in den Einkaufswagen legen

Leseproben

"Der Torwächter": Leseproben

Leseprobe aus "Der Torwächter" (Band 1)

Ein Glitzern ließ ihn aufmerken. Auch Ira war es aufgefallen, denn sie hatte sich so wie Simon umgedreht und blickte die Treppe hinauf. Ein goldenes Glänzen spiegelte sich in der Wand des Treppenschachts. Es wurde stärker und greller, bis sie das Ende der Rolltreppe erreichten. Geblendet kniffen sie die Augen zusammen: Direkt vor ihnen ragte der Tower in die Höhe. Die Sonne war gerade aufgegangen, sie ließ das gewaltige Hochhaus leuchten. Simon blinzelte in das Licht. Wie ein glühender Feuerdorn ragte der Turm in den Himmel.
Ira war beeindruckt. »Wow!« Sie legte den Kopf in den Nacken. »Wenn ich nicht wüsste, dass das nicht geht, würde ich sagen, dass er größer geworden ist.« Sie erzählte, dass sie zuletzt vor einigen Monaten hier gewesen sei, mit Tomas und seinem Vater, er hatte ihnen die Stadt gezeigt.
Simon hörte kaum zu. Fasziniert starrte er den funkelnden Turm an. Er fühlte sich zu ihm hingezogen, aber zugleich auch abgestoßen. Jede Faser seines Körpers sagte ihm, es sei besser, von hier zu verschwinden, doch ein anderer Teil von ihm war fest entschlossen, dem goldglänzenden Gebäude sein Geheimnis zu entreißen. Er würde jetzt nicht umkehren, nicht nach dem langen Weg, den er hierher zurückgelegt hatte. Nicht nach allem, was geschehen war. Die ersten Anzugträger hatten die City erreicht, sie kamen aus den U-Bahn-Stationen oder strömten aus den Ausgängen der Parkgaragen auf den Platz. Auch Frauen in strengen Business-Kostümen waren unter den Neuankömmlingen. Ihre Schritte waren schnell und entschlossen und das Klacken ihrer Absätze schallte von den Fassaden zurück. Langsam füllte sich die Fläche zwischen den Hochhäusern. Ira und Simon kletterten auf einen der künstlichen Felsen, die den gepflasterten Teil des Platzes von jenem Teil abgrenzten, der als Park angelegt war. Stumm sahen sie auf die dichter werdende Menschenmenge hinab.
»Siehst du das?« Simon zeigte Ira, was man von hier oben besonders gut beobachten konnte: Obwohl es für viele eine Abkürzung gewesen wäre, direkt am Tower entlangzugehen, mieden alle die Fläche direkt vor dem Haus. Es war, als hätte ein Riese mit einem Zirkel einen Kreis rund um den goldenen Hochhausturm gezogen und jedem Winzling verboten, einen Fuß über die Linie zu setzen. Jeder hielt sich an das Verbot.

Weiterlesen

Gesamte Leseprobe


Leseprobe aus "Der Torwächter - Die verlorene Stadt" (Band 2)

Den Kopf auf seinen Armen, lag Simon auf dem Boden und lauschte den schweren Schritten, die sich seinem Gefängnis näherten. Es wurde hell im Keller, er sah es hinter seinen geschlossenen Lidern. Qualm stach in seine Nase. Simon hustete und tat so, als würde er gerade erst aufwachen.
Der Hüne stand auf der anderen Seite des Gitters und starrte ihn misstrauisch an. »Steh auf.« Er griff an seinen Gürtel, knüpfte den dort festgebundenen Schlüssel ab und schob ihn in das Schloss der Gittertür, um es zu entriegeln.
Die Tür schwang auf.
»Mitkommen.«
Simon tat so, als folgte er der Aufforderung. Doch er wollte nicht mitkommen, das war ihm nach Lucs Warnung klar geworden. Mit angespanntem Körper beobachtete er den Hünen aus den Augenwinkeln. Kurz bevor die Hand des Mannes ihn ergreifen konnte, duckte sich Simon unter dem ausgestreckten Arm hindurch. Diesmal jedoch ließ sich der Hüne nicht austricksen. Seine großen Hände packten Simon und rissen ihn herum. Wütend starrte der breitschultrige Mann ihn an, sein Gesicht ganz nah an dem von Simon. »Tu das nie wieder!«
Sie verließen das Gemeindeamt und gingen die Treppe zum Marktplatz hinunter. Der Hüne hielt Simons Oberarm fest umklammert, er schob ihn voran, während sie die Stufen hinabstiegen. Simon musste aufpassen, um nicht zu stolpern. Kurz glaubte er, ein Flüstern und leise Schritte hinter sich zu hören, doch er drehte sich nicht um. Falls Ira und die anderen ihnen nachschlichen, wollte er sie nicht verraten.
Die Sonne war tatsächlich schon aufgegangen, sie stand über der Hügelkette und wärmte die staubigen Gassen. Doch es war kein Mensch in den Straßen unterwegs, das Dorf wirkte wie ausgestorben, so wie jeden Tag, seit Simon hier angekommen war. Nur aus den Kellergewölben, in denen die Bewohner lebten, stieg Rauch auf, er stammte von den Kochstellen, die früh am Morgen eingeheizt wurden.

Weiterlesen

Gesamte Leseprobe

Leseproben als PDF zum Download

Der Autor
© Dressler / Joerg Schwalfenberg

Markus Stromiedel

Markus Stromiedel lebt mit seiner Familie in Bonn. "Der Torwächter" ist sein erstes Buch für jüngere Leser – ein Schritt in eine neue aufregende Welt.

Mehr zu Markus Stromiedel

Interview mit Markus Stromiedel

Wallpaper

Für deinen PC

Um dir die Torwächter-Cover als Bildschirmhintergrund herunterzuladen, gehe folgendermaßen vor: Klicke auf den Link mit der entsprechenden Bildschirmauflösung für deinen PC. Danach klickst du mit der rechten Maustaste auf das größere Bild, das sich geöffnet hat und wählst "als Hintergrundbild einrichten" aus.



1024 x 768

1280 x 1024



1024 x 768


1280 x 1024

Extra

Lesezeichen

Mit dem Torwächter-Lesezeichen verlierst du in deinen Büchern nicht mehr den Überblick! Einfach auf den Link klicken und das Lesezeichen - am besten farbig - ausdrucken, ausschneiden und auf Stück Pappe kleben.



Lesezeichen

Linktipps

Linktipps

Du möchtest mehr über den Autor Markus Stromiedel und seine facettenreiche Arbeit erfahren? Kein Problem! Werde Fan von Markus Stromiedel auf Facebook, folge Sie ihm auf Twitter oder besuche seine Websites.

Markus Stromiedel bei Facebook

Torwächter-Fanseite bei Facebook

Markus Stromiedel bei Twitter

Offizielle Website von Markus Stromiedel

Infos zu Markus Stromiedel als Drehbuchautor