Verlagsgruppe Oetinger

April-LUCHS für "Pferd Pferd Tiger Tiger"
05.April 2017

LUCHS für "Pferd Pferd Tiger Tiger"

Der LUCHS-Preis des Monats April geht an Mette Eike Neerlin für ihren Jugendroman „Pferd, Pferd, Tiger, Tiger“, erschienen im Dressler Verlag 2017.

Darin erzählt Mette Eike Neerlin die Geschichte der 15-jährigen Honey, die mit einer hirngeschädigten Schwester, einer kettenrauchenden Mutter und einem Drogen dealenden Vater in Kopenhagen lebt. Obwohl sie sich als relativ glücklich bezeichnet, hat sie doch mit vielem zu kämpfen: nicht zuletzt mit dem Verhalten ihrer auffälligen Verwandtschaft und ihrem Aussehen. Durch ihre Angewohnheit, sich in schwierigen Situationen unsichtbar zu machen, Irrtümer nicht aufzuklären und nicht einfach mal „Nein!“ zu sagen, gerät sie in die seltsamsten Situationen. Im Verlaufe der Geschichte lernt sie für die eigenen Interessen einzustehen und auch im Schlimmen die Spuren des Guten zu sehen.

„Dieser Handlungsbogen mag sich etwas nach Schablone anhören, die dänische Autorin leitet ihn aber dramaturgisch sauber her – und den Leser hindurch“, urteilt Jury-Mitglied Anja Robert in der ZEIT. „Mit derbem Realismus und trockenem Humor balanciert Neerlin die Schwere und die Leichtigkeit ihrer Erzählung gekonnt aus. Und sie schafft mit Honey eine liebenswerte Hauptfigur, die die Narben in ihrem Gesicht zwar blöd findet, deren größtes Problem aber ein anderes ist: Es fällt ihr schwer, für sich selbst einzustehen – eine Baustelle, die wohl jeder kennt.“

Zum LUCHS-Preis:

Jeden Monat vergeben DIE ZEIT und Radio Bremen den LUCHS-Preis für Kinder- und Jugendliteratur. Aus den zwölf Monatssiegern wird der Jahres-LUCHS gewählt. Die Jury bilden Brigitte Jakobeit, Übersetzerin, Maria Linsmann, Kunsthistorikerin, Christoph Rieger, Leiter der ilb-Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur, und Anja Robert, Redakteurin bei Radio Bremen. Den Vorsitz hat Katrin Hörnlein, die bei der ZEIT das Ressort Junge Leser und die Kinder- und Jugendliteratur verantwortet.

Radio Bremen stellt das Buch und die aktuelle Preisträgerin am Sonntag, 9. April 2017, in den Programmen COSMO (um 13.40 Uhr) und im Nordwestradio (zwischen 14.00 und 16.00 Uhr) vor. Das Gespräch zum Buch wird online abrufbar sein unter: www.radiobremen.de/luchs